Sensationelle Entdeckung - Baustopp??

W2Eine ungeahnte Wendung, deren Auswirkungen für den Weiterbau noch nicht abzuschätzen sind,  nahmen nun die Bauarbeiten zum neuen Kindergarten und Feuerwehrhaus. Bei den Pilotierungsbohrungen wurde unvorhergesehenes Material ans Tageslicht gefördert wodurch möglicherweise sogar ein Baustopp bzw. eine Rekultivierung im Raum stehen.

Wegen der schlechten Bodenbeschaffenheit wurde eine Pilotierung der beiden zu errichtenden Gebäude angeordnet. Um tragfähigen Boden zu erreichen mussten diese Bohrungen vereinzelt bis in 68 Meter Tiefe getrieben werden. Einem Geologen der diese Baumassnahme überwachte und protokollierte, fiel bereits damals eine eigenartige Beschaffenheit des zu Tage geförderten Materials auf.

Nach eingehenden und langwierigen Untersuchungen an verschiedenen Instituten für Bodenkunde in Österreich, Deutschland und der Ukraine liegt nun das verblüffende und von den Folgen noch nicht abschätzbare Ergebnis vor.

Das zuständige Ministerium und die damit befassten Behörden geben morgen, Freitag, eine Pressekonferenz um die Belegschaft des Kindergartens und die Feuerwehr über die weiteren Maßnahmen zu informieren. Selbst ein Baustopp ab kommenden Montag steht im Raum.

Selbstverständlich können auch interessierte Reindlmühlerinnen und Reindlmühler an dieser Infoveranstaltung morgen - Freitag ab 17:00 Uhr im Feuerwehrhaus teilnehmen.

Reindlmühl, am 31. März 2016

 

Notrufnummern

Werde Mitglied bei uns

mitglied 1

Feuerwehreinsätze in OÖ

Alarm

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Gewitteraktivität in Österreich

ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

Wetter in Reindlmühl


Das aktuelle Wetter in Reindlmühl
Alles zum Wetter in Österreich

Besucher

Map