Waldbrand!

Dass das Abbrennen von Reisig aufgrund der Trockenheit zurzeit äußerst gefährlich ist, bestätigt der heutige Einsatz zu dem die Feuerwehren des Pflichtbereiches Altmünster gerufen wurden.

Nach Aufräumarbeiten der Schäden die Sturm „Kyrill“ angerichtet hatte, wollte der Grundbesitzer Reisig verbrennen. Er habe nur ein ganz kleines Feuer machen wollen und er sei auch ständig anwesend gewesen, gab der Waldeigentümer später an. Dennoch konnte er die Ausbreitung nicht mehr verhindern und hat umgehend die Feuerwehr zu Hilfe gerufen.

Die Tankwägen der FF- Altmünster und der FF- Eben und Nachdemsee versorgten die am Löscheinsatz unmittelbar eingesetzten Feuerwehren Neukirchen und Reindlmühl mit Löschwasser.

Die FFR konnte um 12:40 wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Feuerwehren:    - FF- Altmünster

                                                 - FF- Eben und Nachdemsee

                                                 - FF- Neukirchen

                - FF- Reindlmühl mit RLFA, KLFA, LAST und 25 Mann

Notrufnummern

Werde Mitglied bei uns

mitglied 1

Feuerwehreinsätze in OÖ

Alarm

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Gewitteraktivität in Österreich

ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

Wetter in Reindlmühl


Das aktuelle Wetter in Reindlmühl
Alles zum Wetter in Österreich

Besucher

Map