Unglückliches Wendemanöver

  

Nachdem sich ein italienischer Autotransporter verfahren hatte, wollte er am Festgelände neben dem Tennisplatz in Finsterau umdrehen.

Zu seinem Unglück schätzte er die Überhöhung am unteren Ende des Platzes falsch ein und beschädigte die Dieselleitung am Unterboden des LKW. Beim Eintreffen unserer Wehr hatte er zwar die Dieselleitung wieder notdürftig geflickt, dennoch war einiges an ausgeflossenem Diesel zu binden.

Das kontaminierte Erdreich  wurde schliesslich auf Anweisung der Bezirkshauptmannschaft abgegraben.

Eingesetzte Kräfte:
- Polizeiposten Altmünster mit 2 Mann
- Bezirkshauptmannschaft Gmunden mit 1 Mann
- Strassenmeisterei Gmunden mit 1 Mann
- Marktgemeinde Altmünster mit 1 Mann
- Feuerwehr Reindlmühl mit 19 Mann / Frau und 3 Fahrzeugen

Notrufnummern

Werde Mitglied bei uns

mitglied 1

Feuerwehreinsätze in OÖ

Alarm

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Gewitteraktivität in Österreich

ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

Wetter in Reindlmühl


Das aktuelle Wetter in Reindlmühl
Alles zum Wetter in Österreich

Besucher

Map