Zeltfest - Hochwasser Juni 2013

  

Nachdem in der Nacht zum Sonntag dem 2. juni 2013 unser Zeltfest aus Sicherheitsgründen vorzeitig abgebrochen wurde, mussten etliche Einsätze abgearbeitet werden.

Abbruch Zeltfest:

Laufende Kontrollfahrten zeigten zunächst über mehrere Stunden einen gleichbleibenden Wasserstand der Aurach. Auch die Prognosen liesen auf ein Nachlassen der Regenmengen hoffen. Als jedoch gegen 01:30 Uhr früh der Pegel nochmals zu steigen begann wurden umgehend die Vorbereitungen zu einer Evakuierung des Zeltfestes getroffen.

Mit einer halbstündigen Vorlaufzeit wurden sämtliche Taxiunternehmen der Umgebung informiert und ersucht alle verfügbaren Taxi zum Festzelt zu ordern. Schliesslich wurden die zahlreichen Gäste ersucht das Zeltgelände zu verlassen. 

Für das Festgelände selbst bestand zu diesem Zeitpunkt nie eine Gefahr der Überflutung da die Aurach in diesem Bereich ein sehr tiefes und breites Bachbett hat. Die Schwierigkeit bestand jedoch darin dass bei einem weiteren Anstieg der Aurach die Verbindungsstrassen unterbrochen würden, was einen geordneten und sicheren Heimweg der Zeltbesucher erschwert hätte.

An eine Durchführung des Festes am Sonntag war auf Grund der Gegebenheiten nicht zu denken, zumal die Aurachtal-Landesstrasse aus beiden Seiten behördlich gesperrt wurde.

Anschliessender Einsatzmarathon:

Zeitgleich mit den Evatuierungsvorbereitungen begannen auch die Hilfsmassnahmen. Sandsäcke wurden verteilt, erste Sperren errichtet und die Pumpen wurden zu den neuralgischen Punkten ausgebracht.

Massnahmen der Wildbach zwecklos und ohne Wirkung:

020613-39Jene Massnahmen die die WLV - nach Jahrzehnten der Interventionen - endlich zum Schutz des Objektes "Reindlmühl 31, Irene und Franz Kefer" gesetzt hat, erwiesen sich - wie von den Anreinern befürchtet - als Zwecklos. Leider konnten auch unsere Bemühungen die Wassermengen nicht zurückhalten. Die errichteten Sperren wurden umschwemmt bzw. weggerissen und das Haus überflutet.

Rutschung und Baum bedrohen Wohnhaus:

020613-29Um ca. 10 Uhr wurde der Großteil der Mannschaft zu Sicherungsarbeiten bei einer Rutschung in Kasten zusammengezogen. Die Mure war beim Eintreffen noch immer in Bewegung und glitt auf ein Wohnhaus zu.

Ein Baum neigte sich bereits und drohte unmittelbar auf den Dachstuhl zu fallen.Während eine Gruppe alles unternahm den Baum mittels Greifzug zu sichern, begann die zweite Gruppe das Stiegenhausfenster und die Fassade zu schützen.

Wie sich herausstellte keine Minute zu früh, denn 15 Minuten nach der Baumsicherung rutschte dieser ab und neigte sich, bedingt durch das angebrachte Sicherungsseil, hangwärts. Auch die Sicherungsarbeit beim Fenster ist bis zur Zeit erfolgreich.

Murenabgang schließt Ortsteil ab:

030613-16Eine riesige Mure die bereits seit Monaten unter Beobachtung steht setzt sich kurz nach Mittag in Bewegung und macht die Wessenaurachstrasse unpassierbar. An ein Abbaggern der Erdmassen ist auf grund der sich noch im Hang befindlichen Geröllmengen nicht zu denken. Nach Beiziehung eines Geologen wird eine Sprengung angedacht. Diese Möglichkeit muss aber nach einer Begehung durch einen Sprengmeister als unmöglich angesehen und abgebrochen werden. Am Dienstag beginnen schliesslich die Räumungsarbeiten. Gegen 17 Uhr ist die Verbindung nach Kasten, zumindest auf eigene Gefahr, wieder passierbar.

Nacharbeiten:

Zur Zeit dauern die Aürräumarbeiten des Zeltfestes vor allem aber des Hochwassers noch an. Die ausgebrachten Sandsäcke werden zurückgeholt und wieder gelagert. Die Fahrzeuge und Gerätschaften müssen ebenfalls grundgereinigt und gewartet werden.

Überörtlicher Einsatz steht bevor:

Für Morgen, Freitag dem 7. Juni, ist ein öberörtlicher Unterstützungseinsatz des FuB-Zuges des Bezirkes Gmunden geplant. Ziel wird vermutlich der Bezirk Urfahr sein. Die FF-Reindlmühl wird hierbei ebenfalls mit zwei Fahrzeugen und 14 Mann im Einsatz sein.

Notrufnummern

Werde Mitglied bei uns

mitglied 1

Feuerwehreinsätze in OÖ

Alarm

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Gewitteraktivität in Österreich

ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

Wetter in Reindlmühl


Das aktuelle Wetter in Reindlmühl
Alles zum Wetter in Österreich

Besucher

Map