Grosses Interesse bei Projektpräsentation

150415 001Viele interessierte Besucher kamen zu der öffentlichen Präsentation des Gemeinschaftsprojektes Kindergarten / Feuerwehrhaus vergangenen Mittwoch dem 15. April 2015 in den Mehrzwecksaal der Volksschule Reindlmühl.

Nach der Begrüßung und einleitenden Worten von Bürgermeister Hannes Schobesberger gingen Herr Prok. Bmst. Ing. Christian Rechberger von der OÖ-Wohnbau (Generalunternehmer) und Herr Architekt Dipl.-Ing. Manfred Waldhör (Stellvertretender Vorsitzender des Preisgerichtes) näher auf die bisher getätigten Schritte und den derzeitigen Stand des Projektes ein.

Die eigentliche Präsentation des Projektes übernahm Herr Architekt Dipl. Ing. Werner Scheuer vom Architekturbüro Scheuer+Pardametz aus Linz, jenem Architekturbüro dass den bereits vorangegangenen Architektenwettbewerb einstimmig für sich entscheiden konnte.

Visuell unterstützt erklärte Herr Dipl. Ing. Scheuer ausführlich die Funktionalität des Entwurfes und die Überlegungen die in die Entstehung mit eingeflossen sind. So wurde einerseits beim Kindergarten auf multifunktionelle, lichtdurchflutete Räume und einen großen Aussenbereich geachtet, beim Feuerwehrhaus hingegen auf einen unkomplizierten, raschen Ablauf von Einsatzaufgaben und größtmögliches Lagervolumen.

Die Vortragenden nahmen sich abschliessend noch genügend Zeit auf die Fragen der interessierten Besucher einzugehen und zu beantworten.

Auf den Zeitpunkt des Baubeginnes angesprochen, gab Herr Bürgermeister Hannes Schobesberger bekannt dass es bereits am 5. Mai 2015 einen Termin beim Land OÖ gibt, bei dem auch die Frage nach dem Baubeginn geklärt werden sollte. Seitens der Marktgemeinde Altmünster werde das Projekt jedenfalls mit Nachdruck verfolgt um die prekäre Platzsituation, sowohl im Kindergarten als auch bei der Feuerwehr, ehestmöglich zu entschärfen.

In den, nach Fertigstellung des neuen Kindergartens freiwerdenden Räumen der Volksschule, werden eine barrierefreie Schulklasse, die Schulausspeisung sowie die Nachmittagsbetreuung etabliert. Zudem soll  auch einem lange gehegten Wunsch nach einem öffentlichen WC entsprochen werden, so Bürgermeister Schobesberger weiter. 

Aus den Gesprächen der Besucher nach der Präsentation konnte man uniso nur positive und anerkennende Statements zu diesem Großprojekt registrieren.

Es ist zweifellos eine große Investition. So werden hier doch an die zwei Millionen Euro aufzubringen sein. Es wird aber, und davon waren ebenso alle Besucher überzeugt, eine richtige und nachhaltige Investition für unsere Kinder, für unsere Familien und für die Sicherheit unseres Ortes sein.

HBI Stefan Schmid, Reindlmühl am 16. April 2015

 

 

Notrufnummern

Werde Mitglied bei uns

mitglied 1

Feuerwehreinsätze in OÖ

Alarm

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Gewitteraktivität in Österreich

ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

Wetter in Reindlmühl


Das aktuelle Wetter in Reindlmühl
Alles zum Wetter in Österreich

Besucher

Map