Selchbrand rasch gelöscht

111015 004Um 23:27 Uhr wurden heute alle vier Gemeindewehren zu einem "Wohnhausbrand" in die Finsterau alarmiert. Dieser stellte sich vor Ort allerdings als Selchbrand heraus. Mit einem kontrollierten und raschen Löscheinsatz konnte die Gefahr für das nur 3 Meter entfernte Wohnhaus in Holzbauweise gebannt werden.

Nach ersten vergeblichen Löschversuchen des Hausherren selbst mit Pulverlöschern, wurde der intensive Fettbrand, immerhin waren ca. 250 kg Fleisch in der Selch, zunächst mittels Schaum- und Pulverlöschern soweit eingedämmt dass ein gefahrloses Abkühlen mit Wasser möglich wurde. Die Selch wurde anschliessend abgetragen und in einer angrenzenden Wiese weiter gekühlt bzw. die restlichen Glutnester abgelöscht.

Ein Eingreifen der ebenfalls mitalarmierten Feuerwehren Altmünster, Eben und Nachdemsee und Neukirchen war nicht mehr erforderlich. Ebenfalls vor Ort waren Einsatzmannschaften von Polizei und Rotem Kreuz. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Sachschaden hält sich ebenfalls in Grenzen und begrenzt sich auf die Selch und deren Inhalt. Die FF-Reindlmühl beendete um 00:44 Uhr den Einsatz.

HBI Stefan Schmid, Reindlmühl am 12. Oktober 2015

 

 

 

Notrufnummern

Werde Mitglied bei uns

mitglied 1

Feuerwehreinsätze in OÖ

Alarm

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Gewitteraktivität in Österreich

ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

Wetter in Reindlmühl


Das aktuelle Wetter in Reindlmühl
Alles zum Wetter in Österreich

Besucher

Map