116. Vollversammlung

271116 033Neben 53 Kameradinnen und Kameraden der FF-Reindlmühl konnte Kommandant HBI Stefan Schmid auch zahlreiche Ehrengäste zur 116. Vollversammlung im Gasthaus Sägemühle begrüßen.

So waren Frau Bürgermeister Elisabeth Feichtinger, Vize-Bürgermeister Josef Leitner, GV Franz Pfifferling, Bezirkskommandant OBR Stefan Schiendorfer, Pflichtbereichskommandant ABI Christian Gruber, Feuerwehrreferent E-OBR sowie Konsistorialrat F-KUR Alois Kainberger der Einladung gefolgt. In kurzen aber inhaltlich vollständigen Berichten ließen Gerätewart, Kassier, Schriftführer und Kommandant das Jahr 2016 revue passieren.

In Summe wurden in Jahr 2016 insgesamt 11.153 Stunden Freizeit für die Sicherheit bzw. derer steten Aufrechterhaltung aufgebracht. Neben 26 Brand- und 59 technischen Einsätzen mit insgesamt 1.995 Stunden wurde verständlicher Weise im Besonderen auf den Neubau des Feuerwehrhauses eingegangen. Hier wurden von den Feuerwehrkameradinnen und Kameraden knapp 5.000 Arbeitsstunden geleistet. Zudem kam aber auch die Ausbildung in dieser Zeit nicht zu kurz und 14 Kameraden absolvierten 22 Kurse. Acht Atemschutzleistungsabzeichen in Silber, drei Funkleistungsabzeichen in Gold sowie fünf Wissenstestabzeichen der Jugend (3x Bronze und je 1x Silber bzw. Gold) zeugen ebenso von einer intensiven Ausbildungstätigkeit.

Moritz Derflinger, Johannes Fürtbauer und Max Weberstorfer wurden zu Oberfeuerwehrmitgliedern - Manuel Moser, Michael Schütter, Philip Schütter und Florian Schütter zu Hauptfeuerwehrmitgliedern - Sebastian Hessenberger und Michael Riedl zu Löschmeistern sowie Philipp Hofmann zum Oberlöschmeister befördert.

Ernst Moser wude für 30 Jahre Feuerwehrdienst mit der Gemeindemedaille in Gold geehrt. Eine besondere Ehrung erhielt Franz Gaigg mit einer Ehrenurkunde des Landesfeuerwehrverbandes für 60 Jahre Feuerwehrdienst. Mit der Feuerwehr-Bezirksmedaille in Bronze wurde Wolfgang Attwenger ausgezeichnet.

Kommandant Schmid ging in seinen Ausführungen besonders auf den Brandeinsatz im Schloß Ebenzweier und den Neubau des Feuerwehrhauses ein. Hier fand er neben ausgesprochen lobenden Worten für seine Mannschaft vor allem Dankesworte an die Führung der Marktgemeinde Altmünster. Um eine zeitgerechte Weichenstellung zu ermöglichen stellte er abschliessend klar, dass er bei den turnusmässigen Neuwahlen 2018 nicht mehr kandidieren werde und er das Amt nach 15 Jahren in jüngere Hände übergeben möchte. 

Die Ehrengäste fanden in ihren Ansprachen uniso anerkennende Worte für die zum Schutz der Bevölkerung erbrachten Leistungen.

Notrufnummern

Werde Mitglied bei uns

mitglied 1

Feuerwehreinsätze in OÖ

Alarm

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Gewitteraktivität in Österreich

ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

Wetter in Reindlmühl


Das aktuelle Wetter in Reindlmühl
Alles zum Wetter in Österreich

Besucher

Map